BFW DORTMUND

BEHINDERTENGERECHTE GESTALTUNG

Auftraggeber Berufsförderungswerk Dortmund e.V.
 
Planung/Bauzeit 2002-2007
 
Programm
  • Gesamtkonzept
  • behindertengerechte Sanierung von Appartements
  • Verkehrswege in den Gebäuden (Aufzüge, Türen, Rampen)
  • barrierefreie Außenanlagen
  • behindertengerechte PKW-Einstellplätze
Bearbeitung

Hans-Wilhelm Goebel, Ramona Goebel, Jörg Greiwe, Christian Ruppert, Christof Weber

Leistung gaa Architektenleistung LPh 1-9 nach §15 HOAI
 
Fotos

Hans-Wilhelm Goebel

Projektbeschreibung

Das Berufsförderungswerk Dortmund wird auch von Rehabilitanden genutzt, die in ihrer Bewegung eingeschränkt sind und in vielen Fällen auch auf die Benutzung eines Rollstuhls angewiesen sind. Dementsprechend wurden im Rahmen einer umfangreichen Untersuchung die erforderlichen Maßnahmen zur behindertengerechten Ausgestaltung (Rollstuhlfahrer) der Liegenschaft ermittelt.

Ziel war es, von den Parkplätzen aus jeden von Rehabilitanden genutzten Raum des Berufsförderungswerks mit Rollstuhl barrierefrei problemlos erreichen zu können. Der Katalog der Maßnahmen sah Folgendes vor:

  • Schaffung von behindertengerechten Parkplätzen
  • barrierefreie Außenanlagen
  • Einbau von Rampen
  • behindertengerechte Ausgestaltung der Aufzüge
  • Einbau von Automatiktüren in sämtlichen Verkehrswegen
  • Einrichtung von behindertengerechten Appartements
  • Einbau von behindertengerechten WC-Anlagen in öffentlichen Bereichen
  • behindertengerechte Einrichtungen wie Empfang, Anmeldung
  • behindertengerechte Modernisierung der Aufzüge

Die Maßnahmen wurden im Zuge der allgemeinen Modernisierung der Liegenschaft und in Einzelmaßnahmen realisiert.

 

© Copyright 2019 gaa gpa

Büro Hamburg

Mexikoring 29
22297 Hamburg
T +49 40 59 35 54 19
F +49 40 59 35 53 96
hamburg@goebel-architekten.de

Büro Siegen

Hauptmarkt 23
57076 Siegen
T +49 271 68 19 75 50
F +49 40 59 35 53 96
siegen@goebel-architekten.de

Büro Dortmund

Hacheneyer Straße 180
44265 Dortmund
bfw@goebel-architekten.de